Startseite | Impressum

Warum gibt es Aprilscherze?

1957 berichtete das BBC in der Sendung Panorama über eine interessante Geschichte. Dort äußerten sich Bauern aus der Schweiz sehr zufrieden über den warmen Winter und waren gerade bei der Spaghetti-Ernte zu sehen. Tausende von Zuschauern riefen danach beim BBC an und fragten, wie sie denn ihren eigenen Spaghetti-Baum pflanzen könnten. Das BBC antwortete sehr diplomatisch, dass man doch eine "Zweig Spaghetti" in einen Topf von Tomatensauce stecken sollte und dann das Beste hoffen. Der Tag der Sendungsausstrahlung war der 1. April 1957.

Wie kommt es eigentlich, dass der 1. April immer in Verbindung mit solchen Scherzen und Streichen steht?

Eine Erklärung ist die Verschiebung des Julianischen Kalenders zum neuen Gregorianischen Kalender, womit das Ende des Jahres von März nach Dezember verschoben wurde. Papst Gregor XIII ordnete den Wechsel für 1582 an, jedoch änderten das Heilige Römische Reich, Dänemark und Norwegen den Kalender nicht vor 1700, und die Engländer warteten sogar bis 1752.

Obwohl Frankreich den reformierten Kalender schon 1582 einführte, verweigerten viele Franzosen das neue System zu akzeptieren oder wussten es einfach nichts davon. So wurde teilweise weiterhin das Neujahrsfest am 1. April gefeiert. Die Reformer begannen die Traditionalisten aufzuziehen und spielten deshalb am 1. April Streiche mit ihnen. Das ist eine der Geschichten wie der Aprilscherz entstanden ist.

 

 


 

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt aprilscherze.org steht zum Verkauf Besucherstatistiken von aprilscherze.org etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse